Knete selber machen

Hallo Forscher,

meine großen Forscher sind seit einiger Zeit offensichtlich in der Phase: Wie mache ich eigentlich … ? Alles fing damit an, dass wir über Pausenbrote gesprochen haben. Und so kamen wir auf Butter und ich erzählte meinen Forschern, dass ich mal mit den kleinen BesserWissern Butter selbst gemacht habe. Das wollten die Großen dann natürlich auch. Gesagt, getan! Butter schmeckte buttrig und wurde zu Hause sogar nochmal nachgemacht…Ein Forscherkind meinte, ihm schmecke Quark besser. Also haben wir auch noch Quark gezaubert, was eine ziemliche Sauerei war. Leider gibt es von den beiden Ereignissen keine Bilder. 🙁 Aber von dem letzten…

Dieses Mal kann man den Satz „Wie macht man eigentlich … ?“ durch das Wort „Knete“ vervollständigen.

Knetkopf

Unschwer zu erkennen, haben wir das Rätsel gelöst und sogar zwei verschieden farbige Kneten hergestellt, die man in wunderbare Sachen verwandeln kann.

Für die Knete haben wir zwei Tassen Mehl und eine Tasse Salz mit heißem (und buntem) Wasser vermengt, sodaß ein ordentlicher Knetteig entstanden ist. Anschließend kam ein Schuß Öl hinzu, damit die Knete weicher wurde und so besser zu bearbeiten war.

Kegeln

Alle Neune

So gab es eine Kegelbahn mit ausreichend Kegeln und einer dicken Bowlingkugel… große Kugeln haben nämlich eine größere Chance die Kegel auch wirklich zu treffen… haben wir experimentell herausgefunden. 😉

Pferde

Auch liegende Pferde vor ihren reichlich gefüllten Futtertrögen konnte man finden. Genauso wie ein geflügeltes Pferd mit rosa Mähne… toll gewordern, oder?

fliegendes Pferd

Wie macht man eigentlich… ? begleitet uns auch noch weiterhin. Demnächst zu diesem Thema mehr. 😉

Liebe GrüßeSteph

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Knete selber machen

  1. Jessica sagt:

    Das ist wirklich eine super Idee für schlechte Tage! Ich hab auch vor Kurzem Knete selbst gemacht. Die Kinder fanden das auch sehr spannend 😉
    Viele Grüße!
    Jessica

Schreibe einen Kommentar zu Jessica Antworten abbrechen