mehr Bio geht nicht

Hallo Forscher,

endlich schaffe ich es, euch die Bilder des Entefestes zu zeigen. Wir haben ja Anfang August Kartoffeln und Karotten aus dem Hochbeet geholt und die wollten wir uns natürlich schmecken lassen.

Während also die Kleinen die Karotten und Kartoffeln von Erde befreiten und ordentlich mit Wasser schrubbten, sorgten die großen Mädels für einen cremigen Kräuterquark.

 

Forscherkinder kauen und mampfen ja nicht einfach drauflos, nein, sie „horchen in sich hinein“. 😉 Die Karotte riecht süß, schmeckt süß und knackt ganz laut beim Abbeißen. Mit Quark schmeckt es erst würzig und dann süß… ja, ja, auch der Geschmackssinn ist über Experimente immer ganz dankbar. 😉

 

Das Essen der Karotten selbst war manches Mal auch ein Experiment. Kann man Karotte mit Messer und Gabel essen? Oder doch besser in die Hand nehmen? Und wenn ja, mit welcher klappt es am besten?

 

Endlich waren die Kartoffeln fertig und mit Begeisterung wurden die Knollen mit Quark, Dip und/ oder Kresse bestreut. „Probier mal die Kresse… is auch ein Perment!“… jo, isses! Manchen Kindern war die Kresse zu scharf, dafür war der Dip sehr lecker.

 

Ein wunderbares Ernteschlemmerfest. Mit ganz vielen „Hmmmm“, „Leeegga“ und „kann ich mal die Buter haben“… nächstes Jahr wieder, oder Forscherkinder?

Liebe Grüße

Steph

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar